Neue BMWs für Berufsschüler

Pappas-Gruppe
21.11.2018

Die Salzburger Autohandelsgruppe AutoFrey unterstützt gemeinsam mit BMW Austria die Landesberufsschule Salzburg mit vier Fahrzeugen der Marken BMW und MINI.
AutoFrey Geschäftsführer Josef Roider, Landesrätin Maria Hutter, BMW Austria Geschäftsführer Christian Morawa, Berufsschuldirektor Kurt Perner (v.l.).

Zur Verfügung gestellt werden ein BMW M4 GTS, der auf 700 Stück limitiert und mit satten 500 PS ausgestattet ist, ein BMW X1, ein MINI Cooper sowie ein elektrischer BMW i3. Genutzt werden die nagelneuen Autos von den Schülerinnen und Schülern der Landesberufsschule Salzburg im Rahmen der Lehrlingsausbildung zum Kfz-Techniker. AutoFrey-Geschäftsführer Josef Roider freut sich, die Lehrlingsausbildung im Kfz-Bereich mit modernen Automobilen unterstützen zu dürfen. „Immerhin zählen wir mit rund 330 Lehrlingen im gesamten Pappas-Konzern zu den größten Lehrlingsausbildern in Österreich“, erklärt Roider. An den vier Standorten von AutoFrey - Salzburg, Hallwang, St. Veit, Villach - sind derzeit 32 Lehrlinge in den Bereichen Technik, Karosseriebau, Lackierung sowie im kaufmännischen Bereich beschäftigt. „Wir sind sehr stolz darauf, dass ein Großteil unserer benötigten Fachkräfte, durch von uns ausgebildeten Lehrlingen, besetzt werden kann“, ergänzt Roider.