Neue Fahrzeuge für Kärntens Fachkräftenachwuchs

Renault
15.02.2018

 
Renault Österreich und Opel Austria spendeten der Fachberufsschule Villach für die Lehrlingsausbildung vier neue Fahrzeuge und Getriebe.
WK-Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig, Marina Aichlseder vom Autohaus Aichlseder, WK-Präsident Jürgen Mandl, Gemeinderätin Elisabeth Dieringer-Granza, Leiter der FBS Villach 2 Josef Stocker, Peter Lang von Renault Österreich, Walter Birner, WK-Landesinnungsmeister Walter Aichwalder (v.l.)
WK-Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig, Marina Aichlseder vom Autohaus Aichlseder, WK-Präsident Jürgen Mandl, Gemeinderätin Elisabeth Dieringer-Granza, Leiter der FBS Villach 2 Josef Stocker, Peter Lang von Renault Österreich, Walter Birner, WK-Landesinnungsmeister Walter Aichwalder (v.l.)

 „Da jede Investition in eine verbesserte Ausbildung eine in die Zukunft der Branche ist, freut es uns besonders, dass Renault und Opel Fahrzeuge und Motoren zur Verfügung stellen“, sagt WK-Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig. So stehen den angehenden Kfz-TechnikerInnen ab sofort ein Renault Modus 1,5 Diesel mit Quikshift Getriebe, ein Renault Scenic 1,5 Diesel, ein Renault Espace IV 2,0 Benzin und ein Renault Koleos 2,0 Diesel SUV sowie die dazugehörenden Testgeräte zur Verfügung.

Außerdem wurde die Hochvoltausbildung an der Berufsschule Villach 2 durch die österreichweit einzigartigen Zertifikate auf eine neue Stufe gestellt.