Neue Führung bei Stellantis Austria

Peugeot
25.03.2021

 
Stellantis Austria gibt die Ernennung seiner neuen Managing Direktorin für den österreichischen Markt bekannt.
Silvia Rieger, Managing Director Stellantis

Die Stellantis Gruppe setzt Silvia Rieger als neue Managing Director für den österreichischen Markt ein. Rieger verantwortet damit das gesamte automobile Importgeschäft der Stellantis Gruppe in Österreich – bestehend aus der Citroën Österreich GmbH, der FCA Austria GmbH, der Opel Austria GmbH sowie der Peugeot Austria GmbH. Die erfahrene Automobil-Managerin blickt in ihrer Karriere auf viele Jahre Erfahrung innerhalb der Groupe PSA zurück. Sie leitete die After Sales Aktivitäten der Groupe PSA in Österreich und der Schweiz, anschließend die Marke Peugeot in Österreich und war zuletzt als Managing Director Groupe PSA Import in Österreich tätig. Markus Wildeis, seit 2020 Geschäftsführer der FCA Group Austria, kehrt wieder in das internationale Management zurück und wird eine Führungsrolle innerhalb der europäischen Stellantis Organisation übernehmen. In Österreich ist Stellantis mit den Automobilmarken Abarth, Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat und Fiat Professional, Jeep, Lancia, Opel, und Peugeot, der Mobilitätsmarke Free2Move, den Finanzorganisationen PSA Bank Österreich, Opel Bank S.A. Niederlassung Österreich und der FCA Bank, den Retailbetrieben PSA Retail GmbH und FCA Motor Village Austria GmbH sowie dem Produktionswerk Wien-Aspern vertreten. Das Absatzvolumen 2020 betrug 46.000 Fahrzeuge. Mit einem Marktanteil von 16,1% im Jahr 2020 ist Stellantis Austria damit die zweitgrößte Automobilimportorganisation in Österreich.