PSA-Werk Wien-Aspern fährt wieder hoch

PSA
06.05.2020

 
Seit 6. Mai fährt das PSA-Werk in Wien-Aspern (vorher Opel) den Betrieb wieder hoch.

"Seit der Schließung unseres Standorts haben wir mit Unterstützung unseres medizinischen Dienstes und in Zusammenarbeit mit den Betriebsräten ein verstärktes Gesundheitsprotokoll an unserem Industriestandort implementiert. Dank dieser gemeinsamen Anstrengung, validiert durch das Audit am 9. April, können wir ab 6. Mai die Produktion am Standort Wien-Aspern auf progressive und sichere Weise ruhig wieder in Angriff nehmen", erklärt Rafal Trojca, Generaldirektor des Groupe PSA Werks Wien-Aspern.