Schützinger: "Verschrottungsprämie nicht mehr zeitgemäß"

Autohandel
06.05.2020

 
Die Verschrottungsprämie sei "nicht mehr zeitgemäß". "Es sollte eine innovative Ökoprämie sein, die auch dem Staat hilft, die Klimaziele zu erreichen, zu denen er sich verpflichtet hat", sagt Hans Peter Schützinger, Sprecher der GF der Porsche Holding im Interview mit der Zeitung "Die Presse".
Hans Peter Schützinger, Sprecher der GF der Porsche Holding.
Hans Peter Schützinger, Sprecher der GF der Porsche Holding.

"Für uns in Österreich ist es wichtig, dass wir eine ähnliche Lösung wie Deutschalnd zustande bringen, weil sonst das Risiko besteht, dass preisgestützte Autos aus Deutschland importiert werden", sagt Schützinger. Einen Kaufanreiz werde es auf jeden Fall benötigen. Schützinger denkt "beispielsweise an eine finanzielle Staffelung je anch CO2-Ausstoß - mehr Geld für Elektro- und Hybridautos, aber auch Geld für Autos mit Verbrennungsmotor, weil es derzeit einfach nicht genug Elektrofahrzeuge gibt." Ohne Maßnahmen würden in Österreich "vermutlich um 65.000 Autos weniger" verkauft werden als im Jahr davor.