Smatrics wächst weiter

Elektromobilität
16.06.2021

 
Eine neue Kooperation lässt das Smatrics-Netz weiter wachsen und gibt der E-Mobilität weiter Auftrieb. 

Der E-Mobilitätsdienstleister Smatrics und die Tiwag-Tiroler Wasserkraft AG gehen eine Partnerschaft ein. Die Unternehmen vernetzen ihre Ladesysteme und ermöglichen damit ihren Ladekunden eine Erweiterung des verfügbaren Ladenetzes.

Die Tiwag, die seit 2014 rund 2,5 Millionen Euro in den Ausbau des Tiroler Ladenetzes investiert hat und damit der größte Ladeinfrastrukturbetreiber in Tirol ist, bietet an rund 90 Standorten mehr als 400 öffentlich zugängliche Ladepunkte an. Smatrics EnBW bringt ein österreichweites Netz mit mehr als 500 Ladepunkten – davon 300 mit 50 – 300 kW (Kilowatt) – in die Kooperation ein. Dazu kommen noch weitere 2.500 Ladepunkte, die das Mutterunternehmen Smatrics für Unternehmenskunden wie beispielsweise die ÖBB managt.

Mit der Smatrics-Ladekarte haben Kunden Zugriff auf das gesamte Smatrics EnBW-Ladenetz, auf über 5.000 Ladepunkte von Partnern in Österreich sowie auf über 40.000 internationale Ladepunkte.E