Staatsmeister im Schrauben und Lackieren

Lehrlingsstaatsmeister
13.09.2021

 
Erstmals wurden heuer die Lehrlings-Staatsmeister der Kfz-Technik und der Karosseriebautechnik im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung gekürt. Die Sieger stammen aus Tirol und Oberösterreich.
Roman Keglovits-Ackerer (Bundesinnungsmeister Stv.), Josef Harb (Bundesinnungsmeister Fahrzeugtechnik), Florian Grassauer (2. Platz Kfz-Technik), Elias Krissmer (Sieger Kfz-Technik), Patrick Maier (3. Platz Kfz-Technik), Manfred Kubik ((Bundesinnungsmeister Stv.), Georg Ringseis (Landesinnungsmeister Wien) (v.l.)
Josef Harb (Bundesinnungsmeister Fahrzeugtechnik), Andreas Ragginger (2. Platz Karosseriebautechnik), Roman Keglovits-Ackerer (Bundesinnungsmeister Stv.), Tobias Lengauer (Sieger Karosseriebautechnik), Bastian Jöstl (3. Platz Karosseriebautechnik), Manfred Kubik ((Bundesinnungsmeister Stv.), Georg Ringseis (Landesinnungsmeister Wien) (v.l.)

Die besten Kfz-Technik- und Karosseriebautechnik-Lehrlinge Österreichs, gekürt im Rahmen der Bundesländer-Meisterschaften, waren in die Siegfried Marcus Berufsschule nach Wien gekommen, um ihr Geschick erneut unter Beweis zu stellen und miteinander in Wettstreit um den Siegespokal der Staatsmeisterschaft zu treten. Während die Kfz-Techniker an den Prüfungsstationen ihre Diagnose- und Schrauber-Fähigkeiten unter Beweis stellten, hantierten die Karosseriebautechniker – unter ihnen eine junge Frau als einzige Teilnehmerin – mit Blechzange und Lackierpistole. Die Jury bewertete die Leistungen und vergab für jede Station Punkte, die schließlich zusammengezählt wurden. Die Siegerehrung ging noch am selben Abend im Wiener Veranstaltungslokal Prateralm über die Bühne. Die Spannung war groß, als Moderator Adi Niederkorn die Kuverts mit den Namen der Sieger öffnete.

Die Besten aus dem Westen

Sieger und Staatsmeister der Kfz-Techniker wurde Elias Krissmer aus Tirol (Autohaus Zorn-Wolf GmbH). Am zweiten Platz landete Florian Grassauer aus der Steiermark (Grassauer KFZ Technik Gmb), am dritten Platz Patrick Maier, ebenfalls aus der Steiermark (Magna Steyr Fahrzeugtechnik). Zum Sieger und Staatsmeister der Karosseriebautechniker wurde Tobias Lengauer aus Oberösterreich (Sonnleitner GmbH & CoKG) gekürt, am zweiten Platz landete Andreas Ragginger aus Salzburg (Pappas GmbH), am dritten Platz Bastian Jöstl aus dem Burgenland (Autohaus Moser GmbH). Laura Larcher, die einzige Teilnehmerin, erreichte den vierten Platz in der Sparte Karosseriebautechnik und erhielt einen Blumenstrauß sowie einen kräftigen Sonderapplaus. „Schon 2020 war geplant, die Staatsmeisterschaften in dieser Form durchzuführen, doch die Pandemie hat uns einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagte Josef Harb, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik. „Umso größer ist nun die Freude, dass diese Premiere heuer stattfinden konnte.“ Zu den Sponsoren der Veranstaltung zählten AkzoNobel, Berner, Kastner, Harald Marschalek GmbH, Obereder, Würth und der Österreichische Wirtschaftsverlag.