Teststraße statt Waschstraße

Covid-19
10.03.2021

Das Salzburger Autohaus Lindner bietet wöchentliche Covid19-Tests  als besonderes Service für Mitarbeiter, deren Angehörige sowie benachbarte Betriebe. 
Firmenchef Manfred Lindner geht mit gutem Beispiel voraus und lässt sich selbst testen.

Das Salzburger Autohaus Lindner hat mit Unterstützung des Roten Kreuzes Salzburg am Firmensitz in Wals-Himmelreich eine Covid19-Teststation eingerichtet. Jeweils am Mittwochvormittag haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Auto Lindner und Reifen Lindner sowie deren Angehörige und auch Mitarbeiter von Betrieben der Nachbarschaft die Möglichkeit zu einer kostenlosen und freiwilligen Testung durch Antigen-Schnelltests.

100 Tests pro Woche

Firmenchef Manfred Lindner freut sich über die gute Annahme der hauseigenen Teststation, die wöchentlich von rund 100 Personen genutzt wird: "Mit dieser Aktion möchten wir dazu beitragen, die Infektionszahlen niedrig zu halten. Für unsere Mitarbeiter ist die Vorort-Testung eine Zeitersparnis und auch für unsere Kunden ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass die Pandemie im Autohaus nicht auf die leichte Schulter genommen wird", sagt Lindner. Bisher waren übrigens alle Antigen-Schnelltests negativ. 

Das 1949 gegründete Familienunternehmen Auto Lindner, das bereits in der dritten Generation geführt wird, betreut Automobile der Marken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda. Jährlich verkauft das Unternehmen rund 1200 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge. Rund 22.000 Reparatur- und Serviceaufträge durchlaufen die Werkstätten des Autohauses in einem Jahr. Das Unternehmen beschäftigt 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.