VFT: Neue Austauschrunde

Teilehandel
19.11.2020

Von: Philipp Bednar
Der Verband der freien Kfz-Teile-Fachhändler (VFT) lud zum neuen Austauschformat "Let's Talk" - mit spannenden Details. 
Die VFT "Lets Talk"-Runde fand als Videokonferenz statt.

Ausnahmsweise war nicht der Fahrzeugdatenzugang das bestimmende Thema in der Let's Talk-Videokonferenz, sondern "Garantieerhalt beim Kfz-Service". Konkret ging es darum, wie man als freier Betrieb ein Service "laut Herstellerangaben" wirklich machen muss und soll, um dem Endkunden einen Garantieverlust zu ersparen. Dazu waren vor allem Janos Juvan (GF OE Service) und Rechtsanwalt Christian Mayer wortführend.
Die Essenz fasst Juvan wie folgt zusammen: "Jeder Betrieb kann grundsätzlich Servicearbeiten machen, ohne dass die Herstellergarantie verloren geht, jedoch muss man sich dann genau an die Vorgaben des Herstellers halten und entsprechend ausführen. Und nicht nur einfach auf die Website oder die Werkstattwandschreiben." Dazu brauche es laut Juvan eine eindeutige Checkliste, die alle Vorgabepunkte erfasse. Außerdem müsse man die Kopie davon dem Kunden mitgeben. "Und, natürlich muss jede Arbeit im Servicebuch eingetragen oder digital hinterlegt werden."

Rechtsanwalt Christian Mayer präzisiert: "Die Garantie darf vom Hersteller nicht auf Markenbetriebe eingegrenzt werden." Schwierig könnte es jedoch bei Leasing- und Flottenfahrzeugen werden, weil sich die Frage stellen könnte: "Wer ist der Fahrzeughalter? Und wer bestimmt, wo welche Arbeiten gemacht werden?"

Zum Thema Kulanz spricht Juvan aus der Praxis (Anmerkung: Er war früher Leiter von Fastbox Österreich): "Es kommt immer wieder vor, dass Kulanzen aberkannt werden, wenn das Service in freien Werkstätten gemacht wurde. Dazu ein Tipp: Die Kulanz immer schriftlich zusichern lassen." Schlussendlich müsse man aber anerkenne: Eine Kulanz ist eine freiwillige Leistung, die natürlich auch zurückgenommen werden kann, weil es zur Kulanz keine Verpflichtung gibt. 

VFT intern gibt es auch News: Georg Ringseis stellt sich bei der Generalversammlung des VFT am 25. November 2020 zur Wahl als Vorstandmitglied des VFT.