Glasurit als exklusiver Lackpartner

BASF
14.11.2017

Vor mehr als 50 Jahren wurde bei Hochenthanner das erste Fahrzeug lackiert. Seit damals ist der Karosseriefachbetrieb kräftig gewachsen. Als exklusiver Lacklieferant hat sich GLASURIT bewährt, da die Farbpalette aus dem Hause BASF alle Anforderungen abdeckt.
Glasurit-Berater Michael Wolf (l.) und Karosseriespezialist Herbert Hochenthanner sind bereits seit 12 Jahren bewährte Geschäftspartner.
Auf Hochenthanners Betriebsgelände steht die neue 800 m2 große Werkstatthalle.

Zwischen aktuellen Fahrzeugmodellen, die von Hagelkörnern verbeult oder Opfer eines Crashs geworden sind, wartet in den weitläufigen Hallen des Karosserie- und Lackierfachbetriebs Hochenthanner auch manch automobile Preziose auf die Reparatur oder Verschönerung ihres Blechkleids. Herbert Hochenthanner, der heute gemeinsam mit seiner Schwester Ingrid den von den Eltern im Jahr 1964 gegründeten Familienbetrieb führt, zeigt stolz die neue 800 Quadratmeter große Werkstatthalle, die mit modernsten Geräten zur Karosseriereparatur ausgestattet ist. Pkw, Transporter, Oldtimer und Motorräder werden hier in Rust im Tullnerfeld wieder in Form gebracht, 40 bis 50 Fahrzeuge sind es pro Woche. Ins Auge fallen beispielsweise ein erbsengrüner VW Derby aus den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts sowie ein prächtiger Lancia Flavia, dessen rechte Flanke in blankem, noch unbehandeltem Blechglanz erstrahlt. Herbert Hochenthanner zeigt an einem Bruchstück des Schwellers, wie sich der Rostfraß bereits tief ins Innere des Klassikers vorgearbeitet hat. „Wir haben uns in der Oldtimerszene einen guten Ruf erarbeitet, zählen aber auch große Autohäuser wie BMW Plattner in Langenrohr bei Tulln zu unseren Kunden“, freut sich der Karosserieexperte über das brummende Geschäft. Auch viele kleinere Kfz-Werkstätten aus der Umgebung, die sich keine eigene Lackiererei leisten wollen, schicken ihre Kunden zu Hochenthanner.

GLASURIT ALS PARTNER

1,8 Tonnen Autolack werden pro Jahr bei Hochenthanner verarbeitet. Exklusiver Lacklieferant ist Glasurit. Die Marke aus dem Hause BASF vertritt der kaufmännischen Fachberater Michael Wolf. Er betreut Herbert Hochenthanner seit nunmehr zwölf Jahren und ist ihm mittlerweile freundschaftlich verbunden. „Wir liefern nicht nur Lacke, sondern auch Zubehör, unter anderem von unserer Eigenmarke Rodim“, erklärt Wolf und beziffert das gesamte Bestellvolumen mit rund 200.000 Euro jährlich. An Lackierarbeiten fallen komplette Karosserielackierungen ebenso an wie Kleinschadenreparaturen. Für die Lackierung von Old- und Youngtimern hat Glasurit sein „Classic Car Colors“- Programm entwickelt, das auch von Herbert Hochenthanner gerne genutzt wird. „Die Farbmessung funktioniert sehr gut, und die Farben lassen sich exakt anpassen“, begründet Hochenthanner seine Motivation, Glasurit die Treue zu halten. Besonders gut gefällt ihm das Glasurit Color Profi System CPS mit seinen Farbtonpaspeln, die mit Originallack beschichtet sind. Die Vorderseite einer Karte zeigt den jeweiligen Farbton als Spritzmuster, auf der Rückseite befinden sich Strichcode und Farbtoncode, mit denen der Lackierer die passende Mischformel am Computer finden kann. Auch die positiven Rückmeldungen der Kunden bestärken Hochenthanner in seiner Markentreue. „Die hohe Qualität zeigt sich darin, dass die Lackierung auch noch nach mehreren Jahren einen beständigen Glanz bewahrt.“

„Wir haben in der Oldtimerszene einen guten Ruf.“ HERBERT HOCHENTHANNER