Lackierer lernen lebenslang

Sikkens
29.11.2018

 
Der Karosseriebau-Betrieb EDER in Waldneukirchen bei Steyr vertraut in puncto Lack ganz und gar auf Sikkens. Ebenso wesentlich sind dem Jungunternehmer aber auch die breit gefächerten Partner- und Schulungsprogramme von AkzoNobel.
Jürgen Leitner, Thomas Eder und Daniel Kapeller (v. l.)
Jürgen Leitner, Thomas Eder und Daniel Kapeller (v. l.)
Jürgen Leitner (AkzoNobel), Wolfgang Mayer, David Hamminger, Christoph Postlmayer, GF Thomas Eder, Erich Dorfer, Gerhard Fröhlich, Kevin Derfler, Alex Jelica, Patrick Rosensteiner und Daniel Kapeller (AkzoNobel) v. l.
Jürgen Leitner (AkzoNobel), Wolfgang Mayer, David Hamminger, Christoph Postlmayer, GF Thomas Eder, Erich Dorfer, Gerhard Fröhlich, Kevin Derfler, Alex Jelica, Patrick Rosensteiner und Daniel Kapeller (AkzoNobel) v. l.

Im Jahr 2013 hat Thomas Eder den Betrieb von seinem Vater, der ihn 1981 gegründet hatte, übernommen und lenkt seither die Geschicke der Karosseriebau Eder GmbH in Waldneukirchen. Der traditionelle Familienbetrieb beschäftigt zehn Mitarbeiter und bildet stets Lehrlinge aus, aktuell zwei. Für Karosseriebautechniker-Meister Thomas Eder war immer klar, dass er den elterlichen Betrieb einmal übernehmen würde. Um optimale Kundenbetreuung sicherzustellen, hat Eder das Leistungsportfolio seines Unternehmens kontinuierlich erweitert und die Reparaturtechniken optimiert. Aufträge wie Komplettlackierungen, Spot-Repair sowie Spezial- und Industrielackierungen erfolgen unter Anwendung moderner und anspruchsvoller Reparaturmethoden. Für wachsende Ansprüche wie z. B. eine Lkw- bzw. eine weitere Pkw-Lackierkabine fehlte Eder freilich der Platz. Im Frühjahr 2019 wird er deshalb im 16 Kilometer entfernten Kremsmünster einen zweiten Standort eröffnen.

MIT SIKKENS AUF WACHSTUMSKURS

Seit 14. Mai 2018 ist Eder Sikkens-Partner. „Die zeitsparenden UV-Produkte und die neuen Color-Tools begeistern mich“, so Thomas Eder zur KFZ Wirtschaft. „Die Füller und Lacke lassen eine schnelle und präzise Reparatur zu und die digitale Farbtonfindung ist nicht nur einfach, sondern auch effizient und treffsicher.“ Essenziell für Eder, der auch Acoat Selected-Partner ist, sind vor allem die Partner- und Schulungsprogramme von AkzoNobel, die eine Fülle an Seminaren anbieten, etwa zu Arbeitstechniken und Themen der Werkstattführung. Mit seinem direkten Betreuer von AkzoNobel, Jürgen Leitner, konnte er zahlreiche Abläufe in der Werkstatt optimieren. Daniel Kapeller, Vetriebsleiter von AkzoNobel Österreich, betont: „Uns geht’s bei der Kundenbetreuung immer darum: Wie können wir im alltäglichen Arbeitsprocedere unterstützen? Wie können wir dabei helfen, unsere Partner fit für die Zukunft zu machen?“ Permanente Weiterbildung ist unverzichtbar. Und so werden die zwei Lehrlinge von Eder nächstes Jahr an der AkzoNobel-Lehrlingsakademie in Elixhausen teilnehmen, die wertvolle Weiterbildung theoretisch und praktisch bietet. Nächstes Jahr wird die Firma Eder abgesehen davon auch Acoat Selected Intense-Partner werden, um vollends von den Weiterbildungsangeboten zu profitieren.

DATEN & FAKTEN

Daniel Kapeller ist seit 2014 Vertriebsleiter von AkzoNobel Österreich. Allein heuer gelang seinem Team (insgesamt 32 Außendienstmitarbeiter, Handel und direkt, davon 13 bei AkzoNobel, der Rest bei den Händlern) und ihm die Akquirierung von 19 Neukunden. Kapeller sieht in der engagierten Vertriebsmannschaft eine wesentliche Säule des Erfolges von AkzoNobel in Österreich.