Direkt zum Inhalt

Fahrzeugdiagnose: Die neuesten Tools im Überblick

07.01.2021

Die Vielfalt der Antriebslösungen sowie Emissionslimits stellen Autowerkstätten und Hersteller von Diagnosegeräten vor neue Herausforderungen. Hier ein Überblick über die aktuellen Trends in der Fahrzeugdiagnose.

Seit nunmehr 20 Jahren wird jedes neu zugelassene Auto mit einer OBD-2 Schnittstelle ausgestattet. Die sogenannte On-Board-Diagnose zeichnet die Sensordaten des Fahrzeugs auf, die an die Steuergeräte geliefert werden. Mit dem passenden Diagnosegerät kann sich die Werkstatt einen Überblick über den Fahrzeugzustand verschaffen sowie jene Daten auslesen, die von der Fahrzeugelektronik als fehlerhaft interpretiert und im sogenannten Fehlerspeicher abgelegt werden. 

Genormte Schnittstelle

Die Form des OBD-2-Steckers, seine Montage im Fahrzeug und die Form der Fehlercodes sind gesetzlich genau geregelt. Der zweireihige Standard-Stecker befindet sich meist unter dem Lenkrad oder im linken Fußraum am Sicherungskasten. An diesen wird das Kabel des Diagnosegerätes oder ein Funk-Steckmodul angeschlossen, das die Daten an ein Tablet oder Smartphone schickt. Der Vorteil der Funk-Lösung: Durch den Wegfall der Kabel-Verbindung kann sich der Mechaniker ungehindert um das Fahrzeug bewegen. Eine App auf seinem Empfangsgerät, die laufend vom Hersteller online aktualisiert wird, stellt immer die neuesten Fahrzeuginformationen zur Verfügung.

Suche nach Fehlern: Dafür stehen die 4 Ziffern

Mit dem Aufleuchten der Motorkontrollleuchte meldet die Fahrzeugelektronik einen Defekt, der von einer Werkstatt begutachtet werden sollte. Wird die Fehlermeldung ignoriert, kann das Fahrzeug automatisch ein Notprogramm aktivieren, das eine markante Reduzierung der Motorleistung zur Folge hat und nur noch den Weg in die Werkstatt ermöglichen soll. Mit dem Anschluss des Diagnosegerätes an den OBD-2-Stecker erhält der Kfz-Techniker eine vollständige Übersicht über alle Fahrzeugsysteme inklusive der abgespeicherten Fehlercodes, die auf konkrete Defekte hinweisen. Mit einer Kombination aus Buchstaben und Zahlen wird er direkt zum defekten Bauteil geführt. So stehen die Buchstaben P für Antrieb, B für Karosserie, C für das Fahrwerk und U für den Datenbus. Eine vierstellige Zahl grenzt den möglichen Fehlerherd noch genauer ein. Die Bedeutung im Detail:

  • Ziffer 1: Norm-Code oder Hersteller-spezifischer Code
  • Ziffer 2: Baugruppe (1-2 = Kraftstoffversorgung/Luftzufuhr, 3 = Zündsystem, 4 = Abgas-Reinigung, 5 = Geschwindigkeitsregelung und Leerlaufverstellung, 6 = Steuergerät und Ausgangssignale, 7-8 = Getriebe)
  • Ziffer 3 und 4: Exakte Bezeichnung des Bauteils

Ist das defekte Bauteil gefunden, wird es repariert oder ausgetauscht. Zuvor sollte allerdings die Verkabelung der Sensoren überprüft werden, da auch Kabelbrüche oder oxidierte Verbindungen Fehlermeldungen auslösen können. Nach der Reparatur wird der Fehler mithilfe des  Diagnosegerätes gelöscht, bei einer anschließenden Probefahrt sollte sich die erfolgreiche Behebung des Defektes bestätigen.

Diagnose-Spezialisten: Die glorreichen Sieben

AVL-DiTest, Bosch, Continental, Hella Gutmann, Mahle, Sun und Texa heißen die Hersteller jener Diagnosegeräte, die am häufigsten in den österreichischen Werkstätten zum Einsatz kommen. Im Folgenden die zu Jahresbeginn 2021 aktuellen News der Diagnose-Spezialisten, nach Alphabet geordnet:

AVL DiTest

Mit der Version 2020-03 stellen die Messtechnik-Experten aus Graz ein neues Update für ihr Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung. Dieses enthält Aktualisierungen verschiedener Funktionen, Fahrzeugmodelle und -varianten. Ein Schwerpunkt betrifft Pkw aus dem Volkswagen-Konzern, insbesondere Modelle der Marken Audi, Skoda und VW. Gleichzeitig wird der Informationsumfang der Reparaturdatenbank XIS Pro deutlich erweitert und um eine Besonderheit ergänzt: Bei bestimmten Reparaturen erweitern künftig 3D-animierte Bilder im GIF-Format die bekannten Reparaturanleitungen. Die Vorteile der neuesten Softwareversion 2020-03 auf einen Blick:

  • Neue Funktionen für Elektroniksysteme für Airbags, Bremsen, Getriebe, Klima und Motoren für Modelle des Volkswagen-Konzerns.
  • Lesen und Zurücksetzen von Fehlercodes für alle genannten Systeme.
  • Zusätzliche Messwerte für eine schnelle Diagnose und Fehlerbeseitigung.
  • Abdeckung aller verfügbaren Steuergeräte bei Audi A4, A5 und Q5, Skoda Oktavia, Kodiaq und Karoq sowie VW Golf, Touran und Tiguan.
  • Auslesen, zurücksetzen und löschen von knapp 70.000 unterschiedlichen Fehlercodes.
  • Fehlerumgebungsdaten für das Aufspüren sporadischer Fehler.
  • Von Airbag- bis Zentralelektronik: Aktualisierte Informationen für 26 Elektroniksysteme für die aktuelle Bauart des Ford Focus.
  • Motorelektronik: Zusätzliche Daten zur Regeneration und dem Ersatz von Dieselpartikelfilter des Renault Megane.
  • Große Modellabdeckung: 930 verschiedene PKW-Fahrzeugmodelle von 43 Herstellern und 235 Leicht-LKW- / LKW-Modellen. NEU: Updates zu fünf Marken mit 13 verschiedenen Fahrzeugmodellen.

Bosch

Jede dritte freie Werkstatt in Europa nutzt heute Esitronic, die umfangreiche Werkstattsoftware von Bosch zur Mehrmarkendiagnose für Pkw, leichte Nutzfahrzeuge, Lkw und Off-Highway-Fahrzeuge. Das Softwarepaket Bosch Esitronic 2.0 deckt über 90.000 Fahrzeugmodelle von mehr als 150 Marken ab. Das aktuelle Update bringt neue praktische Features und Funktionen wie den Diagnosezugang zu Fahrzeugen von Mercedes Benz und der FCA-Gruppe, deren Fahrzeugelektronik vor Manipulationen und ungewollten Zugriffen geschützt ist, sowie das Informationsmodul Erfahrungsbasierte Reparatur (EBR). Die EBR-Datenbank enthält praktische Hinweise zu mehr als einer Million häufig auftretender Reparaturfälle. Eine Weiterentwicklung gibt es auch beim Diagnosetester KTS 250 von Bosch. Dieser unterstützt den Mechaniker im Werkstattalltag inzwischen zusätzlich mit einer praktischen E-Mail-Sendefunktion. Die Vorteile der Bosch-Diagnoselösung auf einen Blick:

  • Diagnose und Wartung an Fahrzeugen von Mercedes Benz und der FCA-Gruppe mit zugriffsgeschützter Schnittstelle dank Esitronic weiterhin möglich
  • Esitronic-Informationsmodul EBR - Erfahrungsbasierte Reparatur mit über einer Million realen Anwendungsfällen und Fahrzeugkombinationen
  • Steuergeräte-Diagnosetester KTS 250 jetzt mit praktischer E-Mail-Sendefunktion

Continental VDO

Das System Autodiagnos Check stellt nach dem Systemstart Fast Check Servicefunktionen zur Verfügung, die Fahrzeugsysteme wie Bremsanlage, Reifendruckkontrollsystem, Batterie oder Klimaanlage sofort übersichtlich im Menü auflisten. Im Anschluss wird nur noch der Fahrzeughersteller ausgewählt. Das richtige Fahrzeugmodell und Baujahr sowie das zugehörige Steuergerät sucht sich das Gerät selbst. Detailliertes Wissen, welche Funktion in welchem Steuergerät zu finden ist, braucht es daher nicht. Schritt für Schritt führt das Gerät im Anschluss durch den Serviceprozess. Dieser folgt nach dem Fast Check Prinzip einer wichtigen Grundregel: Es werden ausschließlich aufgabenrelevante Informationen angezeigt. Dadurch bleiben dem Anwender komplizierte Auswahloptionen erspart. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Effizient im Einsatz: Schnellzugriff auf Fahrzeugsysteme unterstützt Werkstattarbeiten rund um Servicethemen wie Inspektion, Motor, Bremsanlagen, Getriebe und Lenkung
  • Schnell und unkompliziert in der Menüführung: Fahrzeugsystem sowie Hersteller auswählen und direkt mit dem Service starten
  • Einfach in der Anwendung: dank selbstständiger Steuergeräte-Identifizierung kein detailliertes Diagnosewissen erforderlich
  • Alltagstauglich für jede Werkstatt: Gerät deckt alle wesentlichen Serviceanwendungen einer Werkstatt herstellerübergreifend ab

Hella Gutmann

mega macs X heißt das innovative Diagnosegerät aus dem Hause Hella Gutmann. Im Unterschied zu bisherigen Diagnoselösungen besitzt es weder Display noch Tastatur – dafür aber ein Kabel mit beleuchtetem CARB-Stecker für die OBD-Schnittstelle des Fahrzeugs. In seinem schlaggeschützten Gehäuse konzentriert sich die gesamte Intelligenz inklusive Prozessor, Diagnosesoftware und Diagnoseprotokolle wie CAN FD und DoIP für neue Fahrzeugmodelle wie Skoda Octavia, Volvo XC 90 und Golf 8 von Volkswagen. Für die Bedienung und Anzeige der Fahrzeugdiagnose kann ein Tablet, ein Notebook oder ein PC mit einem der handelsüblichen Betriebssysteme (Windows, Android, Apple IOS, Linux) verwendet werden. Auch ein speziell abgestimmtes, schlaggeschütztes Hella Gutmann-Tablet steht zur Wahl. Der mega macs X beherrscht genau jene Funktionen, die der Anwender durch seine individuelle Konfiguration über die angebotenen SDI-Software X1 bis X5 und Lizenzmodule X1 bis X5 definiert hat. Wer zunächst mit den Minimalfunktionen Fehlercode lesen/löschen und internetbasierte Diagnose (DoIP) einsteigen möchte, wählt die kleinste Variante. Spätere Upgrades auf X2 bis X5 sind jederzeit über das neue Online-Serviceportal macs 365 möglich. Freischaltungen over the Air lassen den mega macs X mit dem dynamischen Bedarf der Werkstatt mitwachsen. Die Möglichkeiten reichen bis hin zur Top-Diagnoselösung auf dem Level des mega macs 77 SDI mit geführten Messungen und neuen Funktionen beziehungsweise Datenarten zu Fahrerassistenzsystemen und Lichtsystemen sowie E-Mobilität. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Hochgradig flexible Diagnoselösung
  • Modulares Gerätekonzept mit separater Anzeige-/Bedieneinheit
  • Individuell konfigurierbare Funktions- und Datenmodule

Mahle

Das Diagnosegerät TechPRO von Mahle erkennt alle vorhandenen Fehlercodes in durchschnittlich 30 Sekunden. Das Linux-basierte System kommuniziert mit allen im Fahrzeug verbauten Modulen und meldet über 54.000 detaillierte OEM-Fehlercode-Beschreibungen. Es speichert alle Datenprotokolle lokal, um sie bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt erneut wiedergeben zu können, ohne dabei erneut eine Verbindung zum Fahrzeug herstellen zu müssen. Der praxiserprobte Touchscreen ermöglicht eine einfache und intuitive Bedienung des Diagnosesystems – vom aktuellen Fahrzeugstatus über die geführte Fehlersuche bis hin zur entsprechenden Komponenten-Kodierung. Dank integriertem Wi-Fi erfolgen regelmäßige Software-Updates selbstständig über das Internet. Fahrzeugspezifische Informationen wie ein Schaltplan oder die Statusanzeige ermöglichen die  schnelle und ergebnisorientierte Diagnose. Zudem kann sich der Nutzer mit Hilfe von Serviceanleitungen durch die Reparatur führen lassen. Werkstätten können TechPRO zudem mit den neuen Klimaservicegeräten von Mahle und Brain Bee kombinieren. Außerdem ermöglicht die neue Diagnoselösung aus dem Hause Mahle in Kombination mit dem innovativen TechPRO ADAS Tool die schnelle und einfache Rekalibrierung von Fahrerassistenzsystemen. Die Vorteile auf einen Blick:

  • In sieben Sekunden startklar für die Fahrzeugdiagnose
  • Schnelle Anzeige der vorliegenden Fehlercodes
  • Kompaktes Design und intuitive Bedienung
  • Nahezu 90 Prozent Abdeckung für Fahrzeuge in Europa

Sun

Das intelligente Diagnosesystem PDL 8000 von Sun führt den Kfz-Techniker durch einen logischen Ablauf für die Behebung von Fehlern. Dadurch können Zeit eingespart und Effizienz und Produktivität gesteigert werden. Das Multifunktionswerkzeug umfasst Scanner, Oszilloskop, Messgerät und geführten Komponententest. Eine Auswahl der Funktionen:

  • Überprüfung auf Fahrzeug-Fehlercodes.
  • Technische Service-Bulletins hinsichtlich des Originalzubehörs.
  • "Smart Data" konfiguriert das Display automatisch für die Anzeige der Fahrzeug-Datenparameter-ID (PIDs) bezüglich des Fehlercodes. Nicht damit zusammenhängende Datenparameter werden herausgefiltert, um den Zeitaufwand zu reduzieren.
  • Funktionstests der Komponenten inklusive Rückstellverfahren für den Abschluss der Reparatur nach dem Austausch von Komponenten.
  • Boot-Verfahren in 5 Sekunden und sofortige Fahrzeug-ID.
  • Der zusammenfassende Bericht über den Zustand des Fahrzeugs vor und nach der Überprüfung zeigt einen vollständigen Überblick der Diagnoseergebnisse.
  • Hochgeschwindigkeits-Labor-Oszilloskop mit 2 Kanälen zeigt Live-Signale für zwei Wellenformen in Echtzeit an. Bei sechs Megasamples/Sekunde werden Hochgeschwindigkeitsdetails und Fehler erfasst, die anderen Oszilloskopen entgehen.
  • Automatische Messkonfiguration für den angewählten Test oder manuelle Anpassung der Einstellungen.
  • Testanwendungen für Sensoren, Magnete, Einspritzdüsen, Lade-/Startsysteme, Zündung, Motoren, Pumpen, ABS, etcetera.

Texa

Das Diagnosegerät Axone Nemo 2 ist eine All-in-One Lösung, die in Verbindung mit Navigator NANO S, Navigator TXTs und Navigator TXB Evolution verwendet werden kann. Somit deckt das System die Diagnosebereiche Pkw, Lkw, Off-Highway, Bike und Marine vollständig ab. Das leistungsstarke Gerät wurde für extreme Einsatzbedingungen konzipiert. Das Gehäuse ist mit einem 12 Zoll-Bildschirm aus Gorilla Glass versehen, im Inneren werkt das Betriebssystem Windows 10 Enterprise, angetrieben von einem Intel Pentium Quad Core Prozessor mit 8 GB Arbeitsspeicher und einer 250 GB Festplatte. Verbindungen werden über ein 2-Kanal Wi-Fi und ein Bluetooth 4.2-Modul aufgebaut. Axone Nemo 2 verfügt außerdem über zwei Fotokameras, mit denen Kundenreports gestaltet oder Fotos für Anfragen an den Kundendienst gesendet werden können. Der virtuelle Texa App-Shop enthält zahlreiche zusätzliche Anwendungen, mit denen beispielsweise die Abdeckung oder Funktionalität der IDC5-Software erweitert werden können. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Magnesiumgehäuse
  • 2 Fotokameras Rückseite: 5 MP AF mit FLASH, Vorderseite: 5 MP
  • Grafikkarte Intel® UHD Graphics 600
  • Storage 250 GB SSD PCIe
  • CPU Intel® Pentium N5000
  • DISPLAY 12” Gorilla® Glass
  • Auflösung 2160x1440 pixel
  • Bluetooth® 4.2
  • RAM-Speicher 8 GB
Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.09.2019

Mit dem Update auf die Software-Version 57 erhält das Diagnosegerät mega macs 77 neue Denkstrukturen und ein neues Gesicht.

Aktuelles
14.08.2019

Ab sofort steht mit der Version 2019-02 ein neues Update für das Multimarken-Diagnosesystem XDS 1000 von AVL Ditest zur Verfügung.

Fahrzeugdiagnose
18.07.2019

Hella Gutmann arbeitet an der autorisierten Diagnose für heimische Werkstätten an zugriffgesicherten Fahrzeugen.

Aktuelles
04.07.2019

Seit 1. Juli 2019 müssen §57a-Betriebe fit sein in puncto Report aus der OBD
(On-Board-Diagnose)-Auslese.

Sonderthemen
11.09.2018

Bei der ENNSTAL CLASSIC, Österreichs größter Oldtimerrallye, luden die Messtechnik- Spezialisten von AVL Ditest die wertvollen Boliden zum technischen Fitness-Check.

Werbung