Direkt zum Inhalt
Neu im Frey e-Motion-Portfolio: der E-Lieferwagen Maxus EV80 von SAIC Motor

Frey e-Motion: E-Lieferwagen aus China

27.02.2020

Frey e-Motion nimmt nach dem neuen MG E-SUV auch den vollelektrischen Lieferwagen Maxus EV80 aus China ins Portfolio auf.

Die Frey e-Motion hat bereits eine zweite Elektro-Automarke in ihrem Portfolio: Knapp einen Monat nach ihrer Gründung und dem Österreich-Launch des MG, dem vollelektrischen SUV von SAIC Motor, hat Frey e-Motion den Händlervertrag für den elektrischen Lieferwagen Maxus EV80 und – ab Mitte des Jahres – den EV31 Kastenwagen unterschrieben. Produziert werden die Maxus-Modelle von SAIC Motor. Importeur für Österreich ist die AHVG, Friedrich Hackl Autohandels- und VermietungsgmbH, Händler an den Standorten Arsenal, Pragerstraße und Salzburg die Frey e-Motion.

Anja Frey-Winkelbauer, CEO der Frey Holding: „Ich bin begeistert und sehr stolz auf unser Unternehmen, dass wir uns im Thema Elektromobilität so dynamisch zeigen. SAIC hat uns  schon als Vertriebspartner für den MG das Vertrauen geschenkt, jetzt ziehen wir mit Maxus nach. Das untermauert einmal mehr unseren Status als innovativer und starker Partner der  Automobilszene, wenn es um klimafreundliche Mobilität geht.“ Roman Sobotka, Frey e-Motion ergänzt: „Wir sehen im Flotten- und Firmengeschäft im urbanen Bereich ein großes Potential. Mit dem Maxus können wir Unternehmen ein attraktives Angebot machen, ihren Fuhrpark auf elektrischen Antrieb umzustellen.“

Importeur ist die AHVG, ein langjähriger Spezialist im internationalen Fahrzeughandel. Geschäftsführer Fritz Hackl: „Wir sind Schnittstelle zwischen Fahrzeugherstellern und dem freien Autohandel und können aufgrund unseres Netzwerkes eine zuverlässige und rasche Abwicklung garantieren. Mit dem Import hochwertiger Elektrofahrzeuge aus China u.a. für den österreichischen Markt beschäftigen wir uns schon seit längerer Zeit und freuen uns, mit der Frey e-Motion einen innovativen Händler für den Maxus zu haben.“

Das Modell EV80 wird in Österreich in zwei verschiedenen Varianten angeboten. Als klassischer Kastenwagen mit einem Ladevolumen von 10,2 m³ bzw. 11,5 m³ in der Hochdachausführung und in einer Chassis Version, welche zahlreiche Aufbaumöglichkeiten ermöglicht. Angetrieben wird der EV80 von einem 100 kW starken Elektromotor mit einem Drehmoment von 320 Nm. Seine leistungsstarke Batterie von 56 kWh ermöglicht eine Reichweite von beachtlichen 192 Kilometern. 

Die Fahrzeuggarantie beträgt 3 Jahre oder 100.000 km. Die Garantie für die Antriebsbatterie sogar 5 Jahre oder 100.000 km. 
Die Preise: 

  • Maxus EV80 Kastenwagen netto € 57.000,-
  • Maxus EV80 Kastenwagen Hochdach netto € 58.000,-
  • Maxus EV80 Chassis netto € 55.000,-

Ab Mitte des Jahres wird das Angebot noch durch den EV31 Kastenwagen ergänzt. Ein Lieferwagen, welcher sich durch seine kompakten Abmessungen ideal für den innerstädtischen Zustelldienst und alle Handwerksbetriebe eignen soll.

Werbung

Weiterführende Themen

Gerald Lackner, CEO AVL DiTest
Aktuelles
13.05.2020

Das zurückliegende Jahr war für AVL DiTest äußerst gewinnbringend. Zwei Geschäftsfelder verhalfen dem Unternehmen zum Rekord. 

Aktuelles
30.04.2020

Klimakondensatoren sind für Hybrid- und Elektrofahrzeuge noch funktionsrelevanter als für konventionelle Fahrzeuge.

Ute Teufelberger, Vorsitzende Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)
Aktuelles
23.04.2020

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) hält den Klimaschutzgedanken - auch zu Corona-Krisenzeiten - hoch.

AVL CEO Helmut List
Aktuelles
16.04.2020

AVL List, das Grazer Forschungs- und Entwicklungsunternehmen auf dem Gebiet der Antriebstechnik hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatz von 1,97 Milliarden Euro und damit einem Umsatzwachstum ...

Evalus Geschäftsführer Deniz Kartal
Aktuelles
16.04.2020

Evalus-Geschäftsführer Deniz Kartal ist überzeugt davon, dass die unfreiwillige Nachdenkpause im Zuge der Corona-Krise der Elektromobilität zu Gute kommen wird.

Werbung