Direkt zum Inhalt
Bundesinnungsmeister Josef Harb

Kfz-Meistertitel zum Herzeigen

11.08.2020

In der letzten Nationalratssitzung vor der Sommerpause wurde der eintragungsfähige Meistertitel beschlossen.

Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister können seit 1. August 2020 in öffentlichen Dokumenten wie zum Beispiel Reisepass, Personalausweis oder Führerschein ihren Meistertitel eintragen lassen. Den Regeln entsprechend lautet die Abkürzung Mst.in bzw. Mst. Die Lehre der Fahrzeugtechnik mit Abschluss als Meister ist eine Berufswahl für eine sichere Zukunft und wird immer beliebter. Immer mehr Kfz-Betriebe in Österreich schaffen Ausbildungsplätze für Lehrlinge und stellen qualifiziertes Fachpersonal für die  Ausbildung  zum Kfz-Techniker/Technikerin bereit. Bundesinnungsmeister Josef Harb erklärt: „Fast 10% aller Jugendlichen in Österreich wählen einen  Kfz-Beruf. Besonders erfreulich ist, dass sich der Anteil an weiblichen Lehrlingen in den letzten Jahren erhöht hat. Das Gesetz zum nationalen Qualifikationsrahmen aus 2016, mit welchem der Lehrabschluss einer AHS Reifeprüfung gleichgestellt wurde, wird nun mit dem Meistertitel erweitert, der formal einen Bachelor gleichgestellt ist."

Werbung

Weiterführende Themen

LIM Wien Georg Ringseis
Aktuelles
07.04.2020

Der gemeinsame Auftritt der besten Kfz-Techniker und Karosseriebautechniker findet im Herbst 2021 statt.

Aktuelles
12.02.2020

Das TGM in Wien folgt dem Wandel in der automobilen Antriebstechnik und stellt den Maschinenbau- Klassen drei Renault Twizy für praktische Übungen zur Verfügung.

Lack Special
12.02.2020

Die Landesinnung Wien der Fahrzeugtechnik lädt zum Vorbereitungskurs für angehende KAROSSERIEBAUTECHNIK- MEISTER. Fazit: Der Berufszweig ist vielleicht zu komplex für die kurze Lehrzeit.

Zukunftsinvestition: Die Phase 1 der Schwarzmüller-Lehrwerkstatt wurde 2019 fertiggestellt, im Mai dieses Jahres werden nun die weiteren Gebäudeteile fertig sein.
Aktuelles
06.02.2020

Rund 180 Tage ist die neue Lehrwerkstätte im Schwarzmüller-Werk Hanzing bereits im Einsatz – zeitgleich laufen die Arbeiten für den zweiten Bauteil auf Hochtouren.

Christoph Wiesner (WKO Ried), Lehrlinge von Fischerleitner (Marcel Kamenitzki, Oskar Pimingstorfer, Elias Wambacher, Johannes Pimingstorfer, Niklas Bögl), Peter Fischerleitner, Josef Heißbauer (Wirtschaftsbund Bezirksobmann) v.l.
Aktuelles
30.01.2020

Fischerleitner Karosseriebau freut sich über eine weitere Auszeichnung: Der Rieder Familienbetrieb mit knapp über 30 Mitarbeitern gehört zu den besten Lehrbetrieben Österreichs.

Werbung