Direkt zum Inhalt

Lukoil: Gesundheit schützen und Arbeitsplätze sichern

23.03.2020

Lukoil trifft alle möglichen Maßnahmen, um in Österreich die Gesundheit seiner Mitarbeiter zu schützen und deren Arbeitsplätze zu sichern sowie internationale Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Alexander Matytsyn, CEO Lukoil International

In der Wiener Lobau wird die Schmiermittelproduktion - der aktuellen Situation angepasst - weiter fortgesetzt. In Österreich beschäftigt Lukoil aktuell über 130 Mitarbeiter.
„Wir müssen einerseits alles tun, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Mitmenschen zu schützen, andererseits müssen die Produktionsstätten und Lieferkanäle offen bleiben, um unser Wirtschaftssystem weiter
aufrecht zu erhalten.  Dies ist in vielen Bereichen – bei entsprechender Anpassung – möglich“, so Robert Gulla, CEO Lukoil Holding und Vorstandsmitglied IV Wien.
„Als internationales Mineralölunternehmen sind wir uns unserer Verantwortung bewusst. In Zeiten großer Herausforderungen ist es für uns besonders wichtig, ruhig und entschlossen zu handeln“, erklärt
Alexander Matytsyn, CEO der Lukoil International GmbH.
Während der Betrieb und die Schmiermittelproduktion in der Europazentrale in der Wiener Lobau weiter fortgeführt wird, wurde dort, wo es möglich ist, auf Homeoffice umgestellt. Lukoil legt dabei großen Wert auf den
größtmöglichen Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter. Die Einhaltung der aktuellen Vorgaben hinsichtlich der zwischenmenschlichen Kontakte sei eine Selbstverständlichkeit. Aus diesem Grund werde der persönliche Kontakt zu Business-Partnern (Zulieferfirmen, Transporteuren etc.) gemäß diesen Verordnungen abgewickelt. „In unserer Produktionsanlage in der Wiener Lobau sind unsere Mitarbeiter vor Ort nach wir vor im Einsatz und stellen an wichtigen Schnittstellen die Versorgungssicherheit mit Schmiermitteln für Pkw und Lkw, Industriemaschinen sowie für die Landwirtschaft sicher – und das für ganz Europa", so Gulla.  

Werbung

Weiterführende Themen

David Kaiser, Entwicklungsleiter Liqui Moly, spricht über „low speed pre-ignition“.
Schmierstoffe
23.09.2019

Im Gespräch mit Liqui Moly-Entwicklungsleiter DAVID KAISER gehen wir dem Phänomen untertouriger Frühzündungen („low speed pre-ignition“) auf den Grund und erfahren, was betroffenen Motoren helfen ...

Die aktuelle Verkaufsaktion von WD-40 beinhaltet eine Funkmaus.
Aktuelles
29.08.2019

Mit der neuen Verkaufsaktion von WD-40 unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei dem Rausverkauf der Ware.

Thomas Gangl, neuer Fachverbandsobmann der Mineralölindustrie
Aktuelles
14.08.2019

Thomas Gangl ist neuer Obmann des Fachverbands der Mineralölindustrie (FVMI) in der WKO. Seit 2016 Mitglied des Fachverbandsausschusses übernimmt er nun den Vorsitz von Vorstandsdirektor Manfred ...

Aktuelles
07.08.2019

BP, Castrol und das Renault F1-Team verlängern ihre Partnerschaft in der Formal 1 um weitere zwei Jahre bis Ende 2024. Plus: Groupe Renault entscheidet sich für Castrol als weltweiten Partner für ...

Softwareprobleme bringen den Liqui Moly GF Ernst Prost zur Weißglut.
Aktuelles
11.07.2019

Liqui Moly hat mit massiven Softwareschwierigkeiten zu kämpfen. Das schlägt sich auf die Halbjahresbilanz nieder, verärgert den Geschäftsführer und bringt auch die Kunden ins Schwitzen. Ernst ...

Werbung