Direkt zum Inhalt
Die Absolventen des zweiten Diagnosetechniker-Lehrgangs mit dem Bosch Automotive Aftermarket Team: Robert Leitner (Trainer), Günter Haupt (Schulungsleiter Deutschland, Österreich und Schweiz), Matthias Hutter (Trainer) und Helmut Stuphann, Verkaufsleiter Bosch Automotive Aftermarket Österreich v.l.

Mit Bravour gelöst

10.08.2017

Erste Teilnehmer meisterten die Bosch-Diagnosetechniker Ausbildung mit Erfolg.

Die Komplexität moderner Kraftfahrzeuge, durch den verstärkten Einsatz vernetzter elektronischer Systeme, erfordert ständige Weiterbildung. Wartungs- und Reparaturarbeiten sind häufig nur noch unter Einsatz aktueller Test- und Diagnosesysteme möglich, die Fehlersuche gestaltet sich anspruchsvoll. Kfz-Werkstätten, die die moderne Fahrzeugtechnik sicher beherrschen, Fehler effektiv und schnell diagnostizieren und reparieren können, haben heute einen Wettbewerbsvorteil. Um auf diesen Trend zu reagieren, bietet Bosch einen Ausbildungslehrgang, zum Diagnosetechniker an. „An 22 Trainingstagen wird den Kfz-Technikern der effektive Einsatz der Diagnosetechnik und der Bosch-Werkstattsoftware  ESI[tronic] vermittelt, zusätzlich gehört auch der souveräne Umgang mit den Werkstattkunden zu den Inhalten“, erklärt Helmut Stuphann, Verkaufsleiter bei Bosch Automotive Aftermarket Österreich. Die ersten Teilnehmer haben die Ausbildung im Juli erfolgreich abgeschlossen.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
13.11.2014

Das Image der Lehre gehört aufgewertet. Wer kann die Jugend besser ansprechen als die Jugend selbst? Die KFZ Wirtschaft veranstaltet daher folgenden Ideenwettbewerb:

Für Werkstattmeister Stephan Selucky (r.) kam der Sieg seines Lehrlings Christoph Berger nicht unerwartet.
Aktuelles
21.07.2014

Der 19jährige Christoph Berger setzte sich gegen 26 Teilnehmer durch und gewann den Wiener Landeslehrlingswettbewerb der Kfz Techniker. Auch seinem Lehrbetrieb Porsche Wien-Liesing gebührt ein ...

„Für mich hat dieses alte Auto einfach die perfekte Linie.“
Aktuelles
17.07.2014

Ausbildung kann auch mehr bedeuten als eine Vier-Tage-Woche im Betrieb plus einem Berufsschultag. Für Philip Fojtik ist es eine Passion, die er auch am Wochenende pflegt.

Aktuelles
25.02.2014

Kfz-Techniker André Astalosch wurde im Rahmen des „Best Apprentice Award 2013“ im Volkswagen Konzern zum Weltmeister gekürt.

Werbung