Direkt zum Inhalt

Schaeffler-Getriebe für E-Autos

14.11.2018

Schaeffler stellt ein Getriebe für elektrische Antriebe vor, das in den Werken in Herzogenaurach und Bühl produziert wird.

Das Getriebe ist sowohl in achsparalleler als auch in koaxialer Form erhältlich und bietet bei geringem Bauraumbedarf ein hohes Eingangsmoment. Beide Varianten sind im neuen Audi e-tron verbaut. Die koaxiale Variante sorgt für komfortablen Hinterradantrieb, das Zuschalten der achsparallelen Variante auf der Vorderachse ermöglicht den Allradantrieb. Herzstück des Ganzen ist der von Schaeffler entwickelte Planetenradsatz mit einem hochintegrierten Stirnraddifferential. „Die ganze Mannschaft ist stolz auf die Innovation, die wir gemeinsam mit Audi entwickelt haben“, sagt Jochen Schröder, Leiter Unternehmensbereich E-Mobilität bei Schaeffler. Für die Zukunft rechnet er mit der Produktion von bis zu 250.000 Getriebeeinheiten pro Jahr. Dank ihres modularen Aufbaus können die Getriebe einfach für andere Anwendungen adaptiert werden. das Baukastensystem von Schaeffler ist dank der neuen E-Mobilitätsstrategie sowohl für reine Elektrofahrzeuge als auch die Hybridisierung des verbrennungsmotorischen Antriebsstrangs gerüstet.

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
18.09.2018

Am 21. September 2018 startet mit der Wave Trophy die größte E-Mobil Rallye der Welt und führt anschließend durch mehrere Regionen Österreichs.

Der BMW i3 ist laut AutoScout24 der beliebteste, gebrauchte Stromer
Aktuelles
23.08.2018

Der automobile Online-Marktplatz erhebt die beliebsten E-Autos Österreichs und deren Gebrauchtwagenpreise.

Messehalle des kleeblattförmigen National Exhibition and Convention Center (NECC) in Shanghai
Aktuelles
21.08.2018

Die Vorbereitungen für die weltgrößte Automobilmesse in Shanghai am mittlerweile größten Pkw-Markt der Welt laufen auf Hochtouren.

Schaeffler Stand auf der Automechanika 2018
Aktuelles
17.07.2018

Schaeffler wird auf der Automechanika Frankfurt digitale Werkzeuge für die Werkstatt von morgen präsentieren.

Michael-Viktor Fischer (Smatrics Geschäftsführer), Brigitte Becksteiner-Bichler (Commercial Director bei Arval Austria), Thomas Dittrich (Sales Manager Indirect & Automobile bei Smatrics) (v.l.).
Aktuelles
26.06.2018

Der Full-Service-Leasing Spezialist Arval setzt auf Technologie und Service von Ladeinfrastruktur-Anbieter Smatrics.

Werbung