Direkt zum Inhalt

Steigendes Interesse an Erdgas

04.04.2019

Die europäischen Autohersteller geben bei Gasmodellen ein starkes Lebenszeichen von sich und bieten derzeit 52 gasbetriebene Pkw-, Lkw- und Busmodelle in Österreich an.

Derzeit werden in Österreich 23 unterschiedliche Pkw-Fabrikate mit Erdgasantrieb angeboten. „Die Bandbreite reicht vom Kleinstwagen bis zur Limousine“, sagt Michael Mock, Geschäftsführer des Fachverbands Gas Wärme. Das Interesse an Erdgasmodellen in den Schauräumen nehme zu, weil „Erdgas für viele Konsumenten der neue, saubere Diesel“ sei, so Mock. Neben Fiat und Opel gehören VW und die Konzerntöchter Audi, Seat und Škoda zu den führenden Herstellern bei der zukunftsweisenden Erdgas-Mobilität in Europa. So ist beispielsweise der VW-Klassiker Golf mit einem neuen Motor unterwegs, der sich des innovativen TGI-Miller-Brennverfahrens bedient und so den Wirkungsgrad steigert. Sowohl das Golf- als auch das Polomodell sind mit einem zusätzlichen Erdgastank ausgestattet und schaffen damit eine Reichweite von 422 Kilometern pro Tankfüllung. Audi hat den sportlichen A3 Sportback, den A4 Avant und den A5 Sportback im Programm. Seat präsentierte den neuen Leon TGI, den Ibiza 1.0 TGI sowie den Arona TGI im wachstumsstarken Klein-SUV Segment. Škoda stellte den Octavia Combi G-TEC  und den Scala 1.0 vor. Für Mitte 2019 ist der City-SUV Kamiq 1.0 ebenfalls mit Erdgasantrieb angekündigt.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
02.04.2020

In den deutschen Werken der Marke Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge und der Volkswagen Konzern Komponente wird die Fertigung bis zum 19. April ausgesetzt.

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft.
Aktuelles
17.03.2020

Der Jahresabschluss des Volkswagen Konzerns legt nahe, dass 2019 ein gutes, starkes Jahr war. 

Aktuelles
31.10.2019

Der Golf ist das erfolgreichste europäische Auto – seit mehr als vier Jahrzehnten. Die achte Auflage des Megasellers kommt mit vielen neuen Features.

Aktuelles
31.10.2019

Seit 2018 wird der VW-Standort Zwickau zum reinen E-Auto-Werk umgebaut. Am 4. November startet die Produktion des ID.3.

Aktuelles
12.09.2019

Volkswagen hat auf der IAA in Frankfurt seinen neuen ID.3 vorgestellt, der auf dem von VW entwickelten Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basiert.

Werbung