Nachwuchsförderung

Großzügige BMW-Spende für Lehrlinge

Spende
18.01.2023

 
Die BMW Group spendete 17 BMW- und Mini-Modelle sowie 30 Motoren für Schulungszwecke an 17 österreichische Berufsschulen.
Mini als Schulungsfahrzeug
Mini als Schulungsfahrzeug , restricted_html

Die gespendeten Modelle und Motoren haben einen Gesamtwert von über 1,5 Millionen Euro und verfügen über die neueste und innovativste Fahrzeugtechnologie. Alle 30 Motoren, die für Ausbildungszwecke zur Verfügung gestellt werden, stammen aus dem BMW Group Werk Steyr. „Als attraktiver Arbeitgeber in der Region möchten wir eine praxisnahe Ausbildung bieten und Begeisterung für unsere Fahrzeuge schaffen“, so Christian Morawa, CEO BMW Austria, bei der Übergabe an die Vertreter:innen von 17 österreichischen Berufsschulen am BMW Group Campus Salzburg. Bereits seit vielen Jahren unterstützt die BMW Group Bildungseinrichtungen in Österreich und investiert als einer der beliebtesten Arbeitgeber des Landes konsequent in eine praxisnahe Ausbildung von jungen Menschen. 2022 stellte die BMW Group in Österreich zusammen mit seinen Händlerpartnern 129 neue Lehrlinge ein. Das entspricht einer Steigerung von über 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Regionale Wertschöpfung

Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer sagte anlässlich der Fahrzeugübergabe: „Es braucht Top-Arbeitgeber und Bildungseinrichtungen, welche stark vernetzt sind und spannende sowie praxisnahe Ausbildungen garantieren. Wir werden auch in Zukunft bestmögliche Rahmenbedingungen schaffen, um den Wirtschafts- und Bildungsstandort Salzburg weiter zu stärken“. Insgesamt profitieren von den zur Verfügung gestellten Modellen über 6.000 Schüler und Schülerinnen, die ihr theoretisches Wissen am Fahrzeug erproben können. Auf diese Weise kommen die Jugendlichen bereits früh mit ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber und dessen Produkte in Berührung.