Veranstaltungstipp

16. März ist VRÖ Reifentag

Reifen
08.03.2022

Von: Redaktion KFZ Wirtschaft
Nach der coronabedingten Absage der AutoZum veranstaltet der VRÖ seinen Reifentag nun online. Am 16. März werden Experten rund um das Thema Reifen referieren. Die KFZwirtschaft hat vorab einen Blick ins Programm geworfen.

Es war schon eine lieb gewonnene Tradition: Im Rahmen der Fachmesse AutoZum in Salzburg fand in den letzten Jahren stets der VRÖ Reifentag statt. 

Da die AutoZum (geplant war sie vom 15. März 2022 bis 18. März 2022) vom Veranstalter coronabedingt auf 2023 verschoben wurde, findet der VRÖ Reifentag nun nächste Woche online statt. Der VRÖ hat dafür interessante Themen vorbereitet. Die KFZwirtschaft hat einen Blick ins Programm geworfen: 

Am 16. März geht es gleich um 9 Uhr morgens los: Nach einer Begrüßung durch VRÖ-Obmann James Tennant wird ab 9:30 Uhr der Autoexperte Prof. Dipl. Ing. Dr. Jürgen Stockmar über dei Zukunft der Elektromobilität sprechen. 

Um 10:35 Uhr übernimmt Michael Peschek-Tomasi das Wort. In seinem Beitrag geht es um Folgendes: Ab dem Jahr 2025 wird jeder vierte produzierte Premium-Reifen in 18 Zoll oder größer produziert werden. Aber was bedeutet das dann für den Reifenhandel (Lager, Depot, Auslieferungen, usw.)? 

Um 11:45 meint dann Peter Eisele von Flow Consulting: „Der Reifenhandel muss seine Leistungen selbstbewusst verkaufen.“ Um 12:45 schließlich spricht Sanjay Sauldie über die Digitalisierung und wie man sich als Betrieb hier weiterentwickeln muss. 

Die Teilnehmer können sich dann einfach und bequem einklicken. Für VRÖ Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Ansonsten beträgt der Kostenbeitrag Euro 49,--

Anmeldungen werden entweder unter dem Link simplefair.at oder beim VRÖ – Verband der Reifenspezialisten Österreichs [email protected] angenommen.