Kooperation

Birner verschmilzt mit Carat

Ersatzteile
24.11.2022

 
Mit Anfang des kommenden Jahres tritt Ersatzteilhändler Birner als Gesellschafter in die deutsche Carat Unternehmensgruppe ein.
Christian Gabler (Geschäftsführer CARAT), Gerhard Körber und Franz Lettner (Geschäftsführer Birner) (v.l.).

Die Carat Unternehmensgruppe kann zum Anfang des kommenden Jahres einen bedeutenden Zuwachs in den Reihen ihrer angeschlossenen Handelshäuser verzeichnen. Der österreichische Teilehändler Birner schließt sich als Gesellschafter der Kooperation an. Das Unternehmen wird einer der größten Gesellschafter innerhalb der Unternehmensgruppe sein. „Aufgrund unserer sehr ähnlichen Strukturen und Zielsetzungen werden wir viele Synergien in den Bereichen Einkauf, Marketing und IT realisieren können“, so Christian Gabler, Geschäftsführer der CARAT Unternehmensgruppe.

Logistik erweitert

Das Familienunternehmen Birner blickt auf eine über 90-jährige Firmengeschichte zurück, ist mit 26 Filialen in allen Bundesländern in Österreich vertreten und beschäftigt 560 Mitarbeiter:innen. Birner unterhält ein Zentrallager mit 600.000 Artikeln und kann seine Logistik künftig mit den Waren- und Logistikdienstleistungen der Carat Gruppe ergänzen. Als Gesellschafter hat Birner Zugriff auf die beiden Lagerstandorte der Unternehmensgruppe, dem ad-Cargo Zentrallager in Castrop-Rauxel und dem neuen Logistikstandort ad-Cargo Regionallager Süd in Nürnberg, der Anfang 2023 an den Start gehen wird.

Werkstattkonzepte und Schulungen

Birner und Carat sind bereits seit Jahren Mitglied in der europäischen Dachorganisation ADI (Autodistribution International) und haben eine identische Lieferantenstruktur und die gleichen Werkstattkonzepte. Neben der Lieferung von Ersatzteilen bieten beide Unternehmen Händlern und Werkstätten eine breite Palette von kaufmännischer und technischer Unterstützung, Vermarktungs- sowie Werkstattkonzepte und Schulungen an. Größte Herausforderung der kommenden Jahre wird die Digitalisierung der Werkstattprozesse zur Zukunftssicherung freier Werkstätten sein. In der künftigen Zusammenarbeit ergeben sich zahlreiche Synergien. So wird die Carat Eigenmarke Corexx in Österreich eingeführt und das Sortiment von Birner ergänzen.