Eurotax Codevergabe für FCA-Group

Eurotax
28.07.2016

Von: Redaktion KFZ Wirtschaft
Oliver Schimek, Director Data & Special Markets Eurotax
Oliver Schimek, Director Data & Special Markets Eurotax

Eurotax vergibt diesen Monat die aktuellen Nationalen Codes für die fünf Marken der Fiat-Gruppe (Alfa-Romeo, Fiat, Lancia, Abarth und Jeep). Der Nationale Code wurde im Jahr 1999 eingeführt, um den Kfz-Typ eindeutiger identifizieren zu können. Das wiederum ermöglicht nicht nur die eindeutige Zuordnung und Beschreibung von Fahrzeugen, sondern bietet auch die Grundlage für genauere statistische Auswertungen und die Wertermittlung eines Fahrzeuges. Konkret wird seitens Eurotax jedem neuen Fahrzeugmodell, jeder Variante und jedem Sondermodell in Österreich eine fortlaufende 6-stellige Nummer vergeben. Diese Zahl wird vom entsprechenden Hersteller/Importeur an die Genehmigungsdatenbank übermittelt und wird bei der Zulassung des Fahrzeugs in den Zulassungsschein übernommen: der Nationale Code ist geboren. „Ein großer Teil der Angebote über Börsen und Händler laufen mit diesem Code“ kommentiert Oliver Schimek, Director Data & Special Markets bei Eurotax. Peter Pokorny, Homologation Manager bei FCA ergänzt: „Für die Fiat-Gruppe bedeutet es, dass die zirka 700 aktuellen Typen von den fünf Marken des italienischen Autobauers hinsichtlich ihrer Ausstattungsvarianten nun identifizierbar und vergleichbar gemacht werden können. Außerdem sind sie ab jetzt zu den im österreichischen Fahrzeughandel und bei der Statistik Austria angewendeten Systemen verlinkt. Letztendlich ist es auch für andere Marken einfacher, Fahrzeuge der FCA Group beim Eintausch zu erkennen“.