VRÖ kooperiert mit B2000

Reifen
04.05.2020

 
Der VRÖ (Verband der Reifenspezialisten Österreichs) versorgt seine Mitglieder nicht nur mit Informationen und Werbemittel, sondern unterstützt die Mitglieder auch in der Organisation von Schutzmasken, damit jeder Betrieb den Regeln entsprechend seiner Arbeit nachgehen kann.
VRÖ-Obmann James Tennant

Zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden liefert B2000 ab sofort Desinfektionsmaterial aus österreichischer Produktion an VRÖ-Mitgliedsbetriebe. „Die Desinfektionsprodukte von B2000  sind nach den strengen Regeln der WHO (World Health Organization) hergestellt und können auch im eigenen Shop des Reifenspezialisten den Kunden angeboten werden“, informiert Alfred Berger. Der VRÖ empfiehlt, dass alle Teile im Fahrzeuginneren, die mit einem Reifenspezialisten beim Reifenwechsel in Berührung gekommen sind, vor der Übergabe an den Kunden mit der B2000-Oberflächendesinfektion behandelt werden. Auch alle Kontaktflächen bei der Kundenannahme für Reifenwechsel oder Reifenverkauf sollten laufend desinfiziert werden. Abstandsregeln einhalten, Oberflächendesinfektion und Handdesinfektion zur Sicherheit der Mitarbeiter und der Kunden sind in der „neuen Normalität“ ein Qualitätsmerkmal für eine „neue Sicherheit“ beim Reifenkauf oder Reifenwechsel beim VRÖ-Reifenspezialisten. „Diese Sicherheit bei VRÖ-Mitgliedsbetrieben gibt den Kunden Vertrauen. So schafft die Krise eine Chance, Kunden an das Unternehmen zu binden und neue Kundengruppen zu gewinnen“, sagt James Tennant, Obmann VRÖ.