Zwei Highlights von Michelin

Reifen
27.02.2020

 
Doppel-Auszeichnung für Michelin: „Reifenhersteller des Jahres“ plus luftloser Konzeptreifen Uptis ist Sieger in der Kategorie „Reifentechnologie des Jahres“.
Cyrille Roget (l.), Scientific and Innovation Communication Director, und Pierre Robert, Director of Research Development, nahmen die Auszeichnungen entgegen.

Michelin startet das Jahr 2020 mit einem Paukenschlag auf der Tire Technology Expo 2020 in Hannover: Zum zweiten Mal in Folge hat Michelin den Titel „Reifenhersteller des Jahres“ erhalten. Zudem würdigte der Messeveranstalter den luftlosen Konzeptreifen Uptis als „Reifentechnologie des Jahres“. Die Tire Technology International Awards 2020 für Innovation und Exzellenz zählen zu den höchsten Auszeichnungen der Branche. Sie werden durch eine internationale Jury aus Vertretern der Reifen- und Fahrzeugindustrie sowie Experten aus Forschung und Hochschullehre vergeben und auf der Tire Technology Expo bei einem Galadiner auf dem Messegelände in Hannover verliehen. Das Gremium würdigte Michelins Engagement, effiziente, innovative und nachhaltige Produkte herzustellen. Die Auszeichnungen bestätigen zudem die langjährige Michelin Forderung, Reifen auch im gefahrenen Zustand Normtests zu unterziehen – eine Überzeugung, die jetzt auch weitere Reifenhersteller und der europäische Gesetzgeber teilen: Ab 2024 sollen diese Tests für Reifen verpflichtend werden. Der luftlose Konzeptreifen Uptis (Unique Puncture-Proof Tire System), der im vergangenen Jahr auf der IAA Europapremiere feierte, hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Die einzigartige Rad-Reifen-Kombination kommt völlig ohne Luftdruck aus. Damit ist der Pneu pannensicherer als konventionelle Reifen. Da er ohne Luftdruckkontrolle auskommt, ist der Reifen praktisch wartungsfrei.