Lucky Car Eisenstadt unter neuer Führung - und mit großen Zielen

Lackieren
26.01.2022

 
Die Lucky Car-Filiale in Eisenstadt hat einen neuen, jungen Franchisnehmer, der große Pläne mit einer der modernsten Werkstätten in Österreich hat. 
Der Lucky Car Standort in Eisenstadt ist unter neuer Führung.

Über 700 Kunden pro Jahr setzen in Eisenstadt bereits auf die Dienste von der Lucky Car-Filiale in der Mattersburger Straße. Sasa Glisic, der neue Franchisenehmer von Lucky Car Eisenstadt, übernimmt einen Betrieb mit viel Verantwortung. Die Filiale gibt es seit 2018. Und Glisic hat noch Großes vor: „Wir möchten gemessen am Umsatz die größte Autolackiererei des Burgenlands werden. Das oberste Gebot, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Qualität, die immer passen muss." Der 30-jährige Unternehmer ist in der Kfz-Branche kein Neuling, leitete zuletzt mehrere Jahre ein Taxiunternehmen und war selbst Kunde bei Lucky Car. 

Breites Angebot

Die Servicepalette des Standorts reicht jedoch weit über die Reparatur von Lackschäden hinaus. „Lucky Car Eisenstadt verfügt nicht nur über eine der modernsten Werkstätten in unserem Filialnetz, sondern ist generell eine der modernsten in ganz Österreich“, erklärt Lucky Car-Geschäftsführer Mitar Kos. Somit erwartet die Kunden dort das komplette Lucky Car-Dienstleistungsangebot: Die Behebung von Lack- und Karosserieschäden inklusive Steinschläge und Autoglas-Reparatur oder Tausch, klassische Kfz-Mechanik, die Möglichkeit der §57a Überprüfung („Pickerl“) und Reifenwechsel. „Wir verfügen über ein eigenes Reifendepot und können auch Spureinstellungen und Achsvermessungen durchführen“, erklärt Glisic. Daneben wird auch die Restaurierung von Oldtimern angeboten. „Hilfe ohne Termin, Reparatur aller Marken und Modelle, höchste Qualität, bester Kundenservice, schnell und zu einem fairen Preis - das ist unser Anspruch, der auch in Eisenstadt gelebt wird“, sagt Kos. 

Motivierte Truppe

Auch das Team passt zum modernen Ambiente: „Sasa Glisic übernimmt eine junge, dynamische Mannschaft, die im Stande ist, jeden Schaden zu reparieren, egal, wie groß oder kompliziert er sein mag. Er selbst verbindet jungen Charme mit unternehmerischer Kompetenz und passt perfekt dazu“, sagt Kos. Seine Tätigkeit in der Taxibranche ist auch „schuld“ daran, dass Glisic jetzt zu Lucky Car-Familie gehört: „Meine Firma besaß zwölf Fahrzeuge, die ich bei Lucky Car reparieren ließ. Der Service und das Konzept überzeugten mich und ich wollte ein Teil davon werden. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte“, sagt Glisic.