Gleich gut, aber günstiger

Fahrwerk
04.05.2022

 
Immer mehr moderne Fahrzeuge der gehobenen Mittelklasse besitzen aktive oder Luftfahrwerke. Knackpunkt: Gehen diese mit der Zeit ein, kann der Wechsel sehr teuer für den Fahrzeughalter werden. Bilstein bietet hier mit seinen Aftermarket-Produkten sehr attraktive Alternativen an.
Bilsteins breites Produktportfolio bei aktiven Ersatzdämpfern.

Die Autos werden immer cleverer, Stichwort: aktive Fahrwerke. „Je nach Situation oder Wunsch des Fahrenden pendeln sie zwischen sportlich und komfortabel, mal mit mehr oder weniger Zwischenstufen beziehungsweise Dämpfkraftspreizung. Das dient dem perfekten Fahrgefühl und der Sicherheit“, erläutert Dimitris Kouvaras, Global Training Manager der Bilstein Academy. Die Kehrseite der Medaille: Sind Stoßdämpfer für Aktivfahrwerke defekt oder verschlissen, kommt Ersatz deutlich teurer als konventionelles, nicht aktives Material.

Gerade Besitzer älterer Autojahrgänge suchen deshalb nach bezahlbaren Alternativen zu Originalteilen. Zeitwertgerechter Ersatz aus dem Aftermarket ist zwar deutlich günstiger, unterstützt eine aktive Regelung jedoch in den seltensten Fällen. Somit wird aus einem aktiven Hightech- Fahrwerk ein passives, konventionelles Fahrwerk. Werkstätten, die ihren Kunden eine bessere Lösung anbieten möchten, können aber auf die Bilstein Aftermarket-Stoßdämpfer B4 und B6 mit dem Zusatz DampTronic zurückgreifen. Diese bilden alle Features der Originalstoßdämpfer ab und lassen sich nach der Plug-and-Play-Devise genauso leicht einbauen. Für Fahrzeuge mit Luftfahrwerken hat Bilstein seine B4 Luftfedermodule im Angebot. Im Gegensatz zu vielen Remanufactured-Produkten (=aufbereitete Altteile) unterstützen sie eine aktive Fahrwerksteuerung weiterhin.

Rettung für aktive Luftfahrwerke

Defekte Luftfedermodule werden häufig durch günstigere Remanufactured-Teile ersetzt. Der Preisvorteil kann jedoch durch verschiedene Nachteile in Sachen Performance und Funktionalität erkauft werden. Eine Alternative zu teuren Originalteilen können die Bilstein B4 Luftfedermodule sein. Als eine der wenigen Aftermarket-Optionen sind sie komplett fabrikneu, während aufbereitete Altteile unter anderem gebrauchte Stoßdämpfer mit ungewissem Verschleißstatus beinhalten. Zudem legen Hersteller von Remanufactured-Komponenten häufig das elektromagnetische Steuerventil still, statt es zu ersetzen. Hierdurch wird aus einem Highend-System mit aktiver Regelung ein passives System - und ist damit ein technischer Rückschritt für den Endkunden. 

Mehr Infos für Fahrwerksprofis finden sich hier!