Direkt zum Inhalt
 

Continental Powertrain wird zu „Vitesco Technologies“

02.05.2019

Die Antriebssparte des Technologieunternehmens Continental heißt künftig Vitesco Technologies. Der Fokus liegt auf elektrifizierten Antrieben und der Optimierung von Verbrennungsmotoren.

Das Antriebsgeschäft von Continental hat seine Neuaufstellung als erster Bereich innerhalb des Technologieunternehmens erfolgreich abgeschlossen, die Umstellung auf den neuen Namen „Vitesco Technologies“ ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Das Managementteam leitet CEO Andreas Wolf, ab 2020 ist ein Teilbörsengang vorgesehen. Neben dem Geschäft mit Verbrennungsantrieben betreibt das Unternehmen auch das komplette Zukunftsgeschäft mit Hybrid- und Elektroantrieben sowie alle laufenden Batterieaktivitäten. Continental zählt bei der Elektrifizierung des Antriebs als Technologieführer und ist in der Lage, eine komplette Elektrifizierung des Antriebsstrangs aus einer Hand zu liefern: vom 48-Volt-System über integrierte Hybridkonzepte in Getriebe und Achse bis zum reinen Elektroantrieb inklusive Leistungs- und Ladeelektronik sowie Batteriemanagementsystem. Continental Leistungselektronik ist beispielsweise  im Jaguar I-PAC verbaut. Die Bedeutung des Unternehmens im Antriebsmarkt zeigt sich am hohen Auftragseingang: Im Jahr 2018 belief er sich auf rund 11 Milliarden Euro, davon entfielen rund 2 Milliarden Euro auf den Bereich der Elektromobilität.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
12.06.2019

Eine neue Display-Technologie auf Basis der Lightfield-Technologie soll allen Passagieren 3D-Erlebnisse ohne Spezialbrille bieten.

Bernhard Geringer, Leiter des Motorensymposiums
Aktuelles
21.05.2019

Das 40. Internationale Wiener Motorensymposium stand ganz im Zeichen des Umbruchs in der Automobilindustrie.

Aktuelles
21.05.2019

Auf dem 32. Electric Vehicle Symposium im franzöischen Lyon zeigt Continental Technologien, um die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu steigern. 

Aktuelles
14.05.2019

Zum renommierten Internationalen Wiener Motorensymposium, das heuer sein 40. Jubiläum feiert, kommen rund 1000 Motorenexperten aus aller Welt in das Kongresszentrum Hofburg Wien.

Mit dem neuen Basisöl Etro+ möchte Petronas die Umweltbelastung weiter senken.
Schmierstoffe
11.04.2019

PETRONAS präsentiert ein neues Basisöl und will damit die CO2-Emissionen reduzieren. Zudem feiert man den Einstieg in die E-Mobilität: mit neuem Flüssigkeitssortiment.

Werbung