Direkt zum Inhalt

Continental Powertrain wird zu „Vitesco Technologies“

02.05.2019

Die Antriebssparte des Technologieunternehmens Continental heißt künftig Vitesco Technologies. Der Fokus liegt auf elektrifizierten Antrieben und der Optimierung von Verbrennungsmotoren.

Das Antriebsgeschäft von Continental hat seine Neuaufstellung als erster Bereich innerhalb des Technologieunternehmens erfolgreich abgeschlossen, die Umstellung auf den neuen Namen „Vitesco Technologies“ ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Das Managementteam leitet CEO Andreas Wolf, ab 2020 ist ein Teilbörsengang vorgesehen. Neben dem Geschäft mit Verbrennungsantrieben betreibt das Unternehmen auch das komplette Zukunftsgeschäft mit Hybrid- und Elektroantrieben sowie alle laufenden Batterieaktivitäten. Continental zählt bei der Elektrifizierung des Antriebs als Technologieführer und ist in der Lage, eine komplette Elektrifizierung des Antriebsstrangs aus einer Hand zu liefern: vom 48-Volt-System über integrierte Hybridkonzepte in Getriebe und Achse bis zum reinen Elektroantrieb inklusive Leistungs- und Ladeelektronik sowie Batteriemanagementsystem. Continental Leistungselektronik ist beispielsweise  im Jaguar I-PAC verbaut. Die Bedeutung des Unternehmens im Antriebsmarkt zeigt sich am hohen Auftragseingang: Im Jahr 2018 belief er sich auf rund 11 Milliarden Euro, davon entfielen rund 2 Milliarden Euro auf den Bereich der Elektromobilität.

Werbung

Weiterführende Themen

Ute Teufelberger, Vorsitzende des Bundesverbands Elektromobilität Österreich
Aktuelles
14.11.2019

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) legt ein 5-Punkte-Programm für mehr E-Mobilität vor.

Aktuelles
06.11.2019

Das für Sightseeing-Touren auf der Pariser Seine eingesetzte Elektro-Motorboot „Black Swan”  wird von Lithium-Ionen-Batterien angetrieben, die zuvor in Renault-Elektroautos im Einsatz waren.

Aktuelles
31.10.2019

Seit 2018 wird der VW-Standort Zwickau zum reinen E-Auto-Werk umgebaut. Am 4. November startet die Produktion des ID.3.

Aktuelles
10.10.2019

Mit einer Mess- und eichrechtskonformen Wallbox, die selbst ein Energiezähler ist, bringt der Linzer Automatisierungsexperte Keba eine Weltneuheit auf den Markt.

Aktuelles
10.10.2019

Licht- und Elektronikexperte Hella gibt Fahrzeugen mit geräuschlosen Motoren einen Sound, der einem herkömmlichen Verbrennungsmotor ähnelt.

Werbung