Automechanika 2022

Die E-Achse in der Werkstatt

Elektromobilität
17.08.2022

 
Top-Produkt: Autozulieferer Schaeffler hat ein Reparatur-Kit für E-Achsen entwickelt, damit die kompakten Bauteile im Falle eines Defektes nicht komplett ausgetauscht werden müssen.
Schaeffler E-Achse

Das „Schaeffler E-Axle RepSystem – G“ ist nach Angaben des Unternehmens die derzeit einzige Reparaturlösung für E-Achsen auf dem Markt. Erstmals präsentiert werden soll das Reparatur-Kit auf der Automechanika Frankfurt vom 13. bis 17. September 2022 am Beispiel eines VW e-Golf. Auf dem Messestand auf der Agora-Freifläche will das Unternehmen aus Herzogenaurach neben Fahrzeugkomponenten wie den neuesten TriFinity-Radlagern oder der Hinterachslenkung iRWS auch die 800-Volt-E-Achse ausstellen. „Sie alle werden früher oder später für Werkstätten relevant sein – und Schaeffler wird dem freien Teilemarkt rechtzeitig entsprechende Reparaturlösungen bereitstellen“, so das Unternehmen.

Wachsender Reparaturbedarf

Mit dem E-Achsen Reparatur-Kit rechnet sich die Schaeffler Division Automotive Aftermarket gute Chancen aus, das Rennen um den Automechanika Innovation Award für sich zu entscheiden. „Schaeffler ist auf den wachsenden Reparaturbedarf von Hybrid- und Elektrofahrzeugen gut vorbereitet und hat schon immer neue Technologien und Know-how aus der Erstausrüstung in den unabhängigen Ersatzteilmarkt gebracht“, erklärt Jens Schüler, CEO Schaeffler Automotive Aftermarket, und weiter: „Mit unseren intelligent zusammengestellten Reparaturlösungen und digitalen Serviceangeboten unterstützen wir Werkstätten dabei, den wachsenden Herausforderungen von E-Mobilität und Digitalisierung zu begegnen.“