Investition

Berner investiert groß in Logistikausbau

Logistik
16.02.2022

 
Das B2B-Handelsunternehmen Berner investiert in ein modernes, vollautomatisches Hochregallager am Standort Braunau am Inn und schafft damit Platz für größere Logistikaufgabe in der Zukunft.
Wolfgang Sageder, Hermann Neiß, Hannes Huber, v.l.

Die Berner Group hat den nächsten wichtigen Baustein im Rahmen ihrer europäischen Logistikoffensive umgesetzt: In Braunau am Inn nahm jetzt ein neues vollautomatisches Hochregallager den Betrieb auf. Berner investierte in das Großprojekt sowie weitere Um- und Ausbaumaßnahmen bei seiner österreichischen Tochtergesellschaft insgesamt knapp sechs Millionen Euro. Durch die Erweiterung hat sich die Logistikkapazität des Standorts um rund 1.000 m² Nutzfläche und 5.500 zusätzliche Paletten-Stellplätze erhöht.

Deutlicher Raumgewinn

„Wir sind stolz, dass uns trotz der allgemein schwierigen Rohstoff- und Versorgungssituation auf dem Weltmarkt eine Punktlandung gelungen ist“, sagt Robert Kühl, der als Chief Supply Chain Officer den Logistikbereich bei der Berner Group verantwortet. „Die Modernisierung wurde vollständig und ohne Verzögerungen innerhalb des Budgetplans umgesetzt.“ Die Arbeiten erfolgten in den vergangenen Monaten in mehreren Etappen während des laufenden Geschäfts. Verteilt auf 1.000 m² Nutzfläche, bietet das neuerrichtete Hochregallager Berner 5.500 zusätzliche Paletten-Stellplätze. Damit hat sich die Logistikkapazität am Standort Braunau auf einen Schlag um 50 Prozent erhöht.

Der Berner-Standort Braunau am Inn

Höherer Durchsatz

„Dank der Vollautomatisierung inklusive Kommissionierung und weiterer gezielter Verbesserungen wie einer direkteren Anbindung an die anderen Abschnitte des Logistikzentrums hat sich die Durchlaufzeit der Produkte um circa 50 Prozent verringert, sodass wir jetzt nahezu doppelt so viele Paletten pro Stunde ein- und auslagern können“, berichtet Wolfgang Sageder, Geschäftsführer von Berner Österreich. Auch die Wegstrecken im innerbetrieblichen Transport wurden deutlich reduziert. Somit steht einem schnellen Liefernetzwerk nichts mehr im Wege, zumal der Standort in Braunau zugleich als Zentrallager für den osteuropäischen Markt genutzt wird.

Nachhaltigkeit im Fokus

Das Maßnahmenpaket in Braunau umfasst darüber hinaus die Erweiterung der Aftersales-Abteilung zur schnelleren Retouren-/Reklamationsabwicklung, die Erneuerung der Brandmeldesysteme und die Expansion des WLAN-Netzwerks zur kompletten Digitalisierung der Logistik. Für die Beschäftigten wurden außerdem neue Pkw-Parkplätze geschaffen und an der Firmenzentrale eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos installiert. Schon lange liegt der Fokus des Unternehmens darauf, nachhaltig und umweltschonend zu agieren und den eigenen CO2-Fußabdruck zu verbessern. Dafür hat Berner Österreich jüngst die Öko-Zertifizierung nach internationaler Umweltmanagement-Norm ISO 14001:2015 erhalten.